Die 10 besten Prog-Livealben der Jahre 1970–1980

Das beste Prog-Livealbum der Jahre 1970–1980 – zumindest in der Abstimmung der Mitglieder der [progrock-dt]-Gruppe auf Facebook – ist Genesis‘ „Seconds Out“. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die „Yessongs“ und (überraschenderweise?) die „Solar Music Live“ von Grobschnitt.

Nicht in die Top 10 schaffen es so große Namen wie King Crimson, Van der Graaf und Kansas.

(Berücksichtigt wurden nur Bands, die in den Babyblauen Seiten besprochen werden und die nicht posthum veröffentlicht wurden.)

Die Top 10 der besten Livealben aus der Progressive-Rock-Welt sieht wie folgt aus:

  1. Genesis – Seconds Out
  2. Yes – Yessongs
  3. Grobschnitt – Solar Music Live
  4. Jethro Tull – Bursting Out
  5. Gentle Giant – Playing the Fool
  6. Frank Zappa – Zappa in New York
  7. Frank Zappa – Roxy & Elsewhere
    Supertramp – Paris
    Emerson, Lake & Palmer – Welcome Back My Friends…
    Colosseum – Live

Eine Spotify-Playlist mit Klangbeispielen aus der Top Ten kann man unter http://sptfy.com/bopdt-live1970-1980 aufrufen.

2 Gedanken zu „Die 10 besten Prog-Livealben der Jahre 1970–1980“

Kommentare sind geschlossen.