Autor: sal

Der musikalische Adventskalender 2016 – #7: Buddha Sentenza – Semaphora

Der heutige Adventskalender-Tipp ist etwas für alle Freunde des Stoner Rock. Mirko Sonsala aus der [progrock-dt] schreibt dazu: »Die Heidelberger Truppe Buddha Sentenza spielen auf ihrem neuen Album „Semaphora“ einfach gesagt instrumentalen Stoner Rock. Diejenigen, die jetzt schon Bedenken haben,…

Der musikalische Adventskalender 2016 – #6: Culture Vulture – Girls‘ Night

Was kann man von einer Combo mit Posaune, Gitarre und Schlagzeug aus der US-amerikanischen Provinz erwarten? Well, im Falle des Trios „Culture Vulture“ eine überraschende Mischung aus Math Rock, Jazz und Progressive Rock. Mathew Pelton, Nick Gilbert und James Webber…

Der musikalische Adventskalender 2016 – #5: Steve Ucello – Fire Times

Der kalifornische Kontrabassist, Gitarrist und Komponist Steve Uccello spielt eine überzeugende Mischung aus (leicht psychedelisch anmutendem) Jazz und Ambient. Dabei ist Uccello sowohl als Solist (wie auf seinem aktuellen Album „Omniform“), als auch als Bandleader wie beim heutigen Adventskalenderbeitrag „Fire…

Der musikalische Adventskalender 2016 – #4: Over The Rhine – Even The Snow Turns Blue

Darf es in Sachen Weihnachtsmusik bei euch durchaus auch etwas smooth-jazzig zugehen? Dann habe ich für euch einen sehr guten Tipp. Bereits 1996 veröffentlichte das in Ohio beheimatete Duo Over The Rhine sein erstes Weihnachtsalbum „The Darkest Night Of The…

Der musikalische Adventskalender 2016 – #3: Ordinary Brainwash – #I’mNotAddicted

#I’mnotaddicted der polnischen Ein-Mann-Band Ordinary Brainwash ist ein Konzeptalbum in bester (neuer) New-Artrock-Tradition. Progrock-dt-ler Arne Caspari schreibt darüber: »[Das Konzeptalbum] trägt das Konzept über das Album hinaus: Social-Media-Kritik, nur echt mit Hashtag im Albumnamen, mit richtiger Hipster-Web2.0 Internetseite, #Fake- und…

Der musikalische Adventskalender 2016 – #2: Rïcïnn – Lïan

In der [progrock-dt] passend als »wilde Mischung aus Dead can Dance, Diamanda Galas, Metal, Oper, und Minimal Music« beschrieben (von Jürgen Kutschke) ist das Soloalbum „Lïan“ der Sängerin Rïcïnn (bürgerlich: Laure Le Prunenec) eines der besten Pay-what-you-want-Alben des Jahres. Leiser…

Opeth landet Nummer-1-Album in Deutschland

Ich muss zugeben, ich hielt es für einen Witz, als ich zum ersten Mal darüber las aber es ist wahr: Das neue Opeth-Album „Sorceress“ ist die neue Nummer Eins der deutschen Album-Charts (KW 42, ab dem 7.10.2016): First #1 album…