Die besten 110 Alben aller Zeiten: Plätze 40-31

…wenn’s nach mir geht.

Eine musikalische Liste von Benjamin Feiner.

Was über viele Wochen dem [progrock-dt]-Forum auf Facebook häppchenweise vor die Füße geworfen wurde, gibt es nun endlich als neu aufgelegten Director’s Cut in einer brillanten Super-HD-Surround-Sound-3D-Remaster-Version – inklusive Poster, Schal und Murmel: die subjektivste Liste seit es Progressive Rock gibt.

Zu den Plätzen 50-41 gehts hier lang…

…und weiter mit den Plätzen 30-21 hier.

Viel Spaß!

Die besten 110 Alben aller Zeiten: Plätze 40-31 weiterlesen

2016 in music, die Favoriten der Redaktion: Arnes Top-30-Liste

Nach uralter, seit Generationen überlieferter [progrock-dt] Tradition werden am letzten Tag des Jahres die Listen mit den besten Alben des Jahres am Lagerfeuer unter Proggern weitergereicht. Doch wir schreiben mittlerweile das Jahr 2016, das Lagerfeuer wurde durch ein modernes Blog ersetzt und so erscheint sie heute hier:

Meine Liste der Alben des Jahres 2016. Mehr oder weniger willkürlich beschränkt auf 30 Stück und – bis auf die TOP 3 – mehr oder weniger willkürlich in der Reihenfolge, dafür aber mehr oder weniger thematisch sortiert.

Ich wünsche allen Proggern und Nicht-Proggern ein friedliches, musikreiches, erfolgreiches, abwechslungsreiches, sinnerfülltes, sorgenfreies und glückliches Jahr 2016… äh… 2017.

2016 in music, die Favoriten der Redaktion: Arnes Top-30-Liste weiterlesen

2016 in music, die Favoriten der Redaktion: Sal’s Top-25-Liste

Album des Jahres:

David Bowie – Blackstar (bei amazon.de | bei jpc.de)

Nein wirklich, da kann es keinen Zweifel geben. Mein Album des Jahres erschien bereits am 8. Januar und es wäre auch mein Album des Jahres geworden, wenn the thin white duke nicht gestorben wäre. Es ist das erste Bowie-Album seit Urzeiten, dass ich von Anfang bis Ende liebe (ich war ja bekennender Bowie-Skeptiker): Düster, dystopisch, todesahnend, dazu Gesang, der so intensiv wie sonst nur der von Scott Walker oder Peter Hammill ist (aber eben ganz anders). Musik, die die Grenzen zwischen Artpop, Jazz und Prog auflöst und gleichzeitig erweitert, ein kompromissloses Meisterwerk eines Ausnahmekünstlers, der sich am Ende seiner Karriere nichts mehr beweisen musste.
2016 in music, die Favoriten der Redaktion: Sal’s Top-25-Liste weiterlesen

Nicht nur „I Believe in Father Christmas“ – 25 Albumtipps mit weihnachtlicher Musik für Progger

Die Weihnachtszeit ist für Progger eine musikalische Herausforderung der besonderen Art: Gegen den unablässigen Schwall schleimiger, kitschiger Popmusik, die aus den Lautsprechern jedes Weihnachtsmarktes, jeder Weihnachtsfeier in der Firma und jedes Kaufhauses plärrt, hat der geneigte Prog-Fan nur wenig entgegen zu setzen. Sicher, es gibt „I Believe in Father Christmas“ von Greg Lake und, wenn man sich ein wenig auskennt „Run with Fox“ von Chris Squire & Alan White, aber sonst? Kann der „Freund anspruchsvoller Musik“ (Selbstbeschreibung eines Prog-Nerds) wirklich etwas gegen „Last Christmas“, „All I Want For Christmas“ und vor allem das unsägliche Weihnachtsalbum von Helene Fischer ausrichten? Man möchte schier verzweifeln, doch verzweifelt nicht: Rettung naht!
Nicht nur „I Believe in Father Christmas“ – 25 Albumtipps mit weihnachtlicher Musik für Progger weiterlesen

Die besten 110 Alben aller Zeiten: Plätze 50-41

…wenn’s nach mir geht.

Eine musikalische Liste von Benjamin Feiner.

Was über viele Wochen dem [progrock-dt]-Forum auf Facebook häppchenweise vor die Füße geworfen wurde, gibt es nun endlich als neu aufgelegten Director’s Cut in einer brillanten Super-HD-Surround-Sound-3D-Remaster-Version – inklusive Poster, Schal und Murmel: die subjektivste Liste seit es Progressive Rock gibt.

Zu den Plätzen 60-51 gehts hier lang…

…und weiter mit den Plätzen 40-31 hier.

Viel Spaß!

Die besten 110 Alben aller Zeiten: Plätze 50-41 weiterlesen

Die besten 110 Alben aller Zeiten: Plätze 60-51

…wenn’s nach mir geht.

Eine musikalische Liste von Benjamin Feiner.

Was über viele Wochen dem [progrock-dt]-Forum auf Facebook häppchenweise vor die Füße geworfen wurde, gibt es nun endlich als neu aufgelegten Director’s Cut in einer brillanten Super-HD-Surround-Sound-3D-Remaster-Version – inklusive Poster, Schal und Murmel: die subjektivste Liste seit es Progressive Rock gibt.

Zu den Plätzen 80-61 gehts hier lang…

…und weiter mit den Plätzen 50-41 hier.

Viel Spaß!

Die besten 110 Alben aller Zeiten: Plätze 60-51 weiterlesen

Die besten 110 Alben aller Zeiten: Plätze 80-61

…wenn’s nach mir geht.

Eine musikalische Liste von Benjamin Feiner.

Was über viele Wochen dem [progrock-dt]-Forum auf Facebook häppchenweise vor die Füße geworfen wurde, gibt es nun endlich als neu aufgelegten Director’s Cut in einer brillanten Super-HD-Surround-Sound-3D-Remaster-Version – inklusive Poster, Schal und Murmel: die subjektivste Liste seit es Progressive Rock gibt.

Das Vorwort und die Plätze 110-81 gibt es übrigens hier…

…und wer zu den Plätzen 60-51 weitergehen will, klickt hier.

Viel Spaß!

Die besten 110 Alben aller Zeiten: Plätze 80-61 weiterlesen

Die besten 110 Alben aller Zeiten: Plätze 110-81

…wenn’s nach mir geht.

Eine musikalische Liste von Benjamin Feiner.

Es gibt Alben, die will man zermahlen und sich intravenös einführen. Es gibt Alben, die gute Gründe sind, doch lieber auf der einsamen Insel zu bleiben. Und es gibt Alben, die als Meilensteine in der eigenen Biographie fungieren.

Meine bisher ungeklärte Vorliebe für Top-10-Listen (abgesehen vom sogenannten Click-Bait-Problem) war für mich als unverbesserlicher Musikfan immer ein Anreiz, Bands, Alben und Songs in verschiedenste Rankings zu packen. Und ja: Es ist eines der überflüssigsten Dinge des Planeten, etwas, das so sehr vom persönlichen Geschmack und Empfinden abhängig ist, haarklein zu sortieren und einzuordnen.

Deshalb gilt – es geht hier um den Spaß. Den Spaß, Erfahrungsberichte über Musik zu lesen, sich inspirieren zu lassen, neue Bands und Künstler zu entdecken. Meine Liste der „110 besten Alben aller Zeiten“ ist zu hundert Prozent subjektiv, und auch ein Meilenstein für mich selbst; es ist die längste und umfangreichste Liste, die ich jemals verfasst habe.

Was über viele Wochen dem [progrock-dt]-Forum auf Facebook häppchenweise vor die Füße geworfen wurde, gibt es nun endlich als neu aufgelegten Director’s Cut in einer brillanten Super-HD-Surround-Sound-3D-Remaster-Version. Inklusive Poster, Schal und Murmel.

Viel Spaß!

Die besten 110 Alben aller Zeiten: Plätze 110-81 weiterlesen

Kostenlose Downloads von der aktuellen King-Crimson-Tournee

King Crimson - European Tour 2016, Plakat in Stuttgart (Ausschnitt)Während King-Crimson-Boss Robert Fripp und seine sechs Ritter Jakko Jakszyk, Tony Levin, Mel Collins, Pat Mastelotto, Gavin Harrison und Jeremy Stacey durch halb Europa tingeln, um die neueste Inkarnation der ewigen Band, das „Three headed beast“ (mit drei Schlagzeugern!), vorzustellen, kredenzt uns der fotoscheue Gitarren-Gott von jedem Gig der Tour einen kostenlosen MP3-Download, direkt vom Soundboard mitgeschnitten. So wurde es zumindest ganz offiziell verkündet.

Kostenlose Downloads von der aktuellen King-Crimson-Tournee weiterlesen