2017 in music, die Top 10 der [progrock-dt]

Alle Jahre wieder, zunächst in unserer Mailingliste, in den letzten Jahren in der Facebookgruppe, stimmen die Mitglieder der [progrock-dt] über das „Album des Jahres“ ab, aus Fan-Perspektive sozusagen. Traditionell haben „Prog-Mainstream“-Releases hier die Nase vorn (auch wenn man darüber diskutieren könnte, wie mainstreamig Prog heute noch überhaupt sein kann).

Die diesjährige Top 10 hat einen eindeutigen Sieger, einen klaren zweiten Platz und einen ungefährdeten dritten Rang, umkämpfter und enger ging es auf den Plätzen 4–10 zu, wo sich auch der eine oder andere Newcomer („Smalltape“) platzieren konnte und der eine oder „alte Recke“ (Steve Hackett,King Crimson, Roger Waters) sich achtbar schlug, aber mit dem Ausgang der Abstimmung nichts zu tun hatte.

Retroprog (Big Big Train, Wobbler), New Artrock (Lunatic Soul, Smalltape) und Produktionen zwischen Rock und Progmetal (Pain of Salvation, Motorpsycho) halten sich ungefähr die Waage. Es fehlt Alben aus dem Avant- und Neoprog-Lager, vielleicht weil 2017 in diesen Bereichen keine „konsensfähigen“ Alben erschienen, wie das in der Vergangenheit vorgekommen ist.

  1. Pain of Salvation – In The Passing Light Of Day (106 Votes)

Auf dem Treppchen folgen:

  1. Steven Wilson – To The Bone (81)
  2. Big Big Train – Grimspound (53)

Die Ränge 4–10 belegen

  1. Lunatic Soul – Fractured (44)
  2. Motorpsycho – The Tower (43)
  3. Wobbler – From Silence To Somewhere (39)
  4. Steve Hackett – The Night Siren (39)
  5. Smalltape – The Ocean (38)
  6. King Crimson – Live in Chicago (38)
  7. Roger Waters – Is This the Life We Really Want? (33)

Anmerkung: Die angegebenen Links zu Amazon sind sogenannte „Affiliate Links“. Von den Verkäufen, die über diese Links generiert werden, wird ein geringer Prozentsatz (natürlich ohne Aufpreis) auf das Konto des Autoren gutgeschrieben. Mit dem so eingenommenen Geld versuche ich die laufenden Kosten für die Website zu finanzieren. Selbstverständlich steht es jeden Besucher frei, diese Links zu nutzen oder die ID-Tag am Ende des Links „wegzukürzen“ oder die CDs in anderen Shops oder bei lokalen Händlern zu kaufen.

Abstimmung und Gewinnspiel: Das Prog-Album des Jahres der [progrock-dt]

Die [progrock-dt] wählt in ihrer Facebook-Gruppe das Prog-Album des Jahres (zum entsprechenden → Beitrag auf Facebook). Und es kommt noch besser: Jede*r Teilnehmer*in, der die Abstimmung mit einem Like bzw. einer Facebook-Reaction (👍❤😆😢😡) markiert, nimmt automatisch an einem GEWINNSPIEL teil, bei dem es wertvolle CDs und Vinyls (in drei Paketen) zu gewinnen geben wird. (Tipp: Einen Teil der Gewinne kann man oben im Header-Bild des Artikels sehen.) Natürlich darf man auch ohne Facebook-Reaction an der Abstimmung teilnehmen.

Jeder Teilnehmer kann seine(n) Favoriten hinzufügen. Die Regeln hierfür sind simpel: Das Album ist 2017 neu erschienen und es wurde auf den Babyblauen Seiten vorgestellt. Bitte keine (reinen) DVD/Blu-rays hinzufügen, ebenso keine Wiederveröffentlichungen. Bitte nutzt das Format „Interpret – Albumtitel“ und achtet darauf, dass das Album nicht schon in der Abstimmungsliste ist. Die Admins können keine Fehler korrigieren oder löschen. Wenn ein Album doppelt vorhanden ist, werden die Stimmen *nicht* zusammenzählt.

Ungültige Releases werden bei der Auswertung ignoriert.

Dieses Mal gibt es kein Stimmen-Limit (ihr könnt also so viele Alben wählen, wie ihr wollt) und es wird keine zweite Runde geben. Bedenkt aber bei euer Auswahl, dass zu viele Stimmen letzten Endes keinem Album zugute kommen. Als Richtschnur empfehlen wir maximal fünf Alben.

Die Abstimmung läuft vom 20.12 bis zum 30.12.2017. Die Sieger*innen des Gewinnspiels werden zeitnah verkündet und benachrichtigt. Sie erhalten ihre Gewinnpakete im neuen Jahr.

Rechtliche Hinweise

Teilnehmen darf jedes aktuelle Mitglied der Facebook-Gruppe [progrock-dt], das volljährig ist und wohnhaft in der EU oder der Schweiz ist. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Veranstalter des Gewinnspiels ist Sal Pichireddu im Namen der [progrock-dt]. Das Gewinnspiel wird nicht von Facebook unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook. Die Preise wurden freundlicherweise von Robin and the Modest, iapetus, CMM und Head of PR (in Verbindung mit InsideOut) zur Verfügung gestellt. Sie freuen sich über euer Like auf Facebook (s. Links, optional).

Der Veranstalter wird keine personenbezogenen Daten an Dritte weiterleiten oder verkaufen. Der Veranstalter speichert die personenbezogenen Daten der jeweiligen Teilnehmer/in ausschließlich zum Zwecke der Gewinnspiels. Der/Die Teilnehmer/in erklärt hiermit ausdrücklich sein/ihr Einverständnis mit der Speicherung und Verwendung der mitgeteilten personenbezogenen Daten zu dem oben genannten Zweck.

Zum Geburtstag der [progrock-dt]: Moulettes Doppel-CDs gewinnen

Die [progrock-dt] feierte am 9. Februar 2017 ihren 18. Geburtstag, die englische Chamber-Pop-Truppe Moulettes befindet sich vom 11.2.–17.2 auf Deutschlandtournee:

11.2.17 – München, Strom
13.2.17 – Frankfurt, Nachtleben
14.2.17 – Köln, Studio 672
15.2.17 – Hamburg, Molotow
16.2.17 – Leipzig, Moritzbastei
17.2.17 – Berlin, Badehaus

Grund genug ein Gewinnspiel zu starten 🙂

Zu gewinnen gibt es dreimal das aktuelle Album „Preternatural“ in der „European Special Edition“ die neben dem regulären Album noch eine Bonus-CD mit Live-Aufnahmen, Outtakes, Remixen und weiterem Bonusmaterial enthält.

Um das Album gewinnen zu können, müsst ihr folgende Frage richtig beantworten:

Welches in der Rockmusik eher seltene Streichinstrument gehört bei den Moulettes zur festen Besetzung?

Tipp: Auf  findet der Homepage der Band oder im Tournee-Teaser-Video unten findet ihr alle Infos, die ihr für das Beantworten der Frage benötigt.

Sendet die hoffentlich richtige Antwort in einer E-Mail mit dem Betreff „Moulettes Gewinnspiel“ und euren Klarnamen, ggf dem verwendeten Nicknamen und eurer Postadresse (für die Gewinneinsendung) an

gewinnspiel@progrock-dt.de

Einsendeschluss ist der 17.2.2017, 23:59 Uhr

Teilnehmen darf jedes Mitglied der Facebook-Gruppe [progrock-dt], jeder Subscriber unseres Twitter-Accounts oder Abonnent der Mailing List, der über 18 Jahre alt ist und wohnhaft in der EU oder der Schweiz ist.

Weitere rechtliche Hinweise
Zum Geburtstag der [progrock-dt]: Moulettes Doppel-CDs gewinnen weiterlesen

Das Album das Jahres 2016 der [progrock-dt]-Community: Marillion – F*** Everyone And Run

Traditionell wählen die User der [progrock-dt] ihr „Album des Jahres“. Dort dominieren oft die (sogenannten) Mainstream-Releases der großen Namen. So geschah es auch 2016: Die britische Band Marillion setzte sich mit „F*** Everyone And Run (F. E. A. R.)“ in der Finalrunde knapp gegen Haken („Affinity“) und mit deutlichem Vorsprung vor The Neal Morse Band („The Similtude of a Dream“) durch.
Das Album das Jahres 2016 der [progrock-dt]-Community: Marillion – F*** Everyone And Run weiterlesen

Opeth landet Nummer-1-Album in Deutschland

Ich muss zugeben, ich hielt es für einen Witz, als ich zum ersten Mal darüber las aber es ist wahr: Das neue Opeth-Album „Sorceress“ ist die neue Nummer Eins der deutschen Album-Charts (KW 42, ab dem 7.10.2016):

Daraus folgt, dass sich der angestrebten Wiedererlangung der Weltherrschaft des Progs nicht mehr in den Weg stellen kann.

Das Opeth-Album „Sorceress“ ist am 30. September als CD, Vinyl und Download erschienen und kann unter anderem bei amazon.de und jpc.de erworben werden.


Anmerkung: Die angegebenen Links zu Amazon und JPC sind sogenannte „Affiliate Links“. Von den Verkäufen, die über diese Links generiert werden, wird ein geringer Prozentsatz (natürlich ohne Aufpreis) auf das Konto des Autoren gutgeschrieben. Mit dem so eingenommenen Geld versuche ich die laufenden Kosten für die Website zu finanzieren. Außerdem habe ich bei Überschüssen vor den Blogautoren zumindest gelgentlich eine kleine Aufwandsentschädigung für ihre Artikel zukommen zu lassen. Selbstverständlich steht es jeden Besucher frei, diese Links zu nutzen oder die ID-Tag am Ende des Links „wegzukürzen“ oder die CDs in anderen Shops oder bei lokalen Händeln zu kaufen.

Setliste: Anderson, Rabin & Wakeman in Orlando, Florida (USA), 4. Oktober 2016

Im Yesfans-Forum ist die Setliste der Livepremiere des Yes-Spinoffs Anderson, Rabin & Wakeman gepostet worden:

  1. Cinema
  2. Perpetual Change
  3. Hold On
  4. I’ve Seen All Good People
  5. And You And I
  6. Rhythm of Love
  7. Leaves of Green
  8. Awaken
  9. Long Distance Runaround
  10. The Fish (Schindleria Praematurus)
  11. Roundabout
  12. The Meeting
  13. Heart Of The Sunrise
  14. Owner Of A Lonely Heart (inkl. „Make It Easy“-Intro)
    Zugaben:
  15. Starship Trooper
  16. Soon

Neben dem aktuellen Kerntrio Jon Anderson, Trevor Rabin und Rick Wakeman sind Lee Pomeroy (bekannt aus Wakemans und Steve Hacketts Tourbands) am Bass und Louis Molino III (Cock Robin) am Schlagzeug zu hören.

Einige Fans hatten gehofft, ein paar Stücke aus der Rabin-Ära (1983-1994) hören zu können, diese Setliste zeigt jedoch einen starken Fokus auf die 70er-Jahre. Mit „The Meeting“ ist auch ein Lied von Anderson, Bruford, Wakeman & Howe vertreten, dem ersten Yes-Spinoff aus den späten 80er-Jahren, welches damals parallel zur eigentlichen Band Yes formierte (der wiederum Trevor Rabin angehörte). Chris Squire besaß jedoch die Rechte am Namen Yes und gab sie dafür nicht heraus.

Kostenlose Downloads von der aktuellen King-Crimson-Tournee

King Crimson - European Tour 2016, Plakat in Stuttgart (Ausschnitt)Während King-Crimson-Boss Robert Fripp und seine sechs Ritter Jakko Jakszyk, Tony Levin, Mel Collins, Pat Mastelotto, Gavin Harrison und Jeremy Stacey durch halb Europa tingeln, um die neueste Inkarnation der ewigen Band, das „Three headed beast“ (mit drei Schlagzeugern!), vorzustellen, kredenzt uns der fotoscheue Gitarren-Gott von jedem Gig der Tour einen kostenlosen MP3-Download, direkt vom Soundboard mitgeschnitten. So wurde es zumindest ganz offiziell verkündet.

Kostenlose Downloads von der aktuellen King-Crimson-Tournee weiterlesen