Zum Jahresende: Kostenlose Label-Sampler zum Download

Das kalendarische Jahr neigt sich dem Ende entgegen, das musikalische ist längst vorüber. Kein Label wird wohl zwischen den Jahren noch ein Album veröffentlichen, dass dann zwischen der noch nicht ganz verdauten Weihnachtsgans und dem Silvester-Feuerwerk untergehen wird.

Zwei unserer Lieblings-Plattenfirmen beschenken allerdings die Musikfans zum Jahresabschluss mit kostenlosen* Label-Samplern, die einen guten Überblick über ihre jeweiligen Veröffentlichungen 2017 geben.

Das US-amerikanische Label Cuneiform steht seit vielen Jahren für kompromisslose Veröffentlichungen abseits des Mainstreams. Die Schwerpunkte legen sie auf (Avant-) Prog und innovativen Jazz. Der aktuelle Label-Sampler ist dementsprechend prallgefüllt mit ihren Highlights des Jahres von Bubblemath, Art Zoyd, Miriodor, Thinking Plague, The Ed Palermo Big Band, Cheer-Accident usw.

Art as Catharsis, unser australisches Lieblingslabel, ist bekannt für seine experimentellen, oft drastischen Releases zwischen Noise, Doom Metal, Postrock und Chamber Rock/Jazz/Metal. Viele AaC-Alben sind als Name-your-price-Downloads erhältlich, nicht wenige ihrer Titel haben wir in unserem Adventskalender und in Arnes Tellerrand-Kolumne gefeatured: Zeitgeber, Hinterlandt, Milton Man Gogh, Siberian Hell Sounds, Opium Eater u. v. m.

Wer es experimentell und ungewöhnlich mag, kommt an Cuneiform und Art as Catharsis nicht vorbei. Kennt ihr noch mehr kostenlose Label-Sampler dieser Art, die das vergangene Jahr eines Labels zusammenfassen? Dann schreibt eure(n) Tipp(s) in die Kommentare.

___

* Natürlich freuen sie sich dennoch über einen kleinen Obolus, der die Kosten deckt.

Der musikalische Adventskalender 2017 – Tag 22: Animatist – Face Club #progadvent2017

Die kanadische Band Animatist liefert den heutigen Beitrag für unseren musikalischen Adventskalender. Mit viel Witz, Spiel- und Zitierfreude präsentieren sie auf „Face Club“ eine feine Mischung aus Mathrock und Jazz-Fusion. Wie alle Adventsbeiträge ist auch dieses Album kostenlos als Download verfügbar, aber wer wollte bei solch toller Musik schon darauf verzichten, der Band ein paar Euro als Anerkennung zu überlassen?

Direktlink zum Album

Der musikalische Adventskalender 2017 – Tag21: Milton Man Gogh – Stress to Impress #progadvent2017

Nachdem unsere letzten beiden Adventskalenderbeiträge die Wintergeister zunächst heraufbeschworen und anschließend wieder ausgetrieben haben ist es nun wieder an der Zeit, sich einer schöngeistigeren Seite der Musik zu widmen. Das australische Trio Milton Man Gogh spielt ausgefeilten, gefühlvollen Gegenwarts-Jazz, der trotz großartiger Experimentierfreude der Band stets zugänglich bleibt. Wie bei allen Adventskalenderbeiträgen ist das Album kostenlos zum Download bei Bandcamp erhältlich. Dennoch sollte diese großartige Leistung der Musiker bei Gefallen mit dem ein oder anderen Euro über die „Name-Your-Price“-Funktion angemessen entlohnt werden.

Direktlink zum Album

Der musikalische Adventskalender 2017 – Tag 15: He Was Eaten By Owls – Chorus 30 From Blues For The Hitchhiking Dead #progadvent2017

Der heutige Adventskalenderbeitrag „Chorus 30 From Blues For The Hitchhiking Dead“ des Londoner Ensembles He Was Eaten By Owls bietet einen besonders spannenden Mix aus Math-Rock, Kammermusik und Jazz – wobei „Kammermusik“ bei der recht umfangreichen Besetzung der Band mit klassischen Instrumenten schon eine kleine Untertreibung ist. Wie immer steht der heutige Musiktipp als kostenloser Download zur Verfügung, aber da sich die Musiker selbst in Zeiten des Bitcoins nicht ihren Lebensunterhalt downloaden können, freuen sie sich sicher über jeden, der den Download mit einem kleinen Geldbetrag vergütet.

Direktlink zum Album

 

Der musikalische Adventskalender 2017 – Tag 12: Instrumental (adj.) – A Series of Disagreements #progadvent2017

Der heutige Adventskalenderbeitrag ist kurz: Die 3 Tracks des Albums „A Series of Disagreements“ bringen es grade mal auf etwas über 15 Minuten Laufzeit. Doch jede Minute lohnt sich, gibt es in dieser Zeit doch alles, was man von einem guten Prog-Album erwartet! Krumme Takte soweit das Ohr reicht, abgefahrene Soli und ein über diesem ganzen Mathrock-Gefrickel schwebender Jazzeinfluss. Da stimmt es besonders froh, dass die Band für das nächste Jahr ein neues Album angekündigt hat.

Direktlink zum Album

Der musikalische Adventskalender 2017 – Tag 9: Trichotomy – Live with String Quartet #progadvent2017

Das Klaviertrio ist im Modern Jazz eine der ältesten Besetzungen, gleichzeitig hat sie sich als eine der beständigsten und wandelbarsten erwiesen. Dennoch (oder gerade deswegen?) gibt es immer wieder Versuche, das naturgemäß eingeschränkte Klangspektrum des Trios zu erweitern. Auf eine originelle Idee kam das australische Ensemble Trichotomy. Es erweiterte seinen Sound mit Hilfe eines veritablen Streichquartetts. Das Ergebnis ist eine erstaunlich gut funktionierende Verbindung von modernen Jazz-Improvisationen mit „klassischen“ Streichquartett-Harmonien.

Direktlink zum Album

Der musikalische Adventskalender 2017 – Tag 2: Pequeno Céu – Praia Vermelha #progadvent2017

Der proggige Advents-Engel hat hinter dem heutigen Türchen brasilianischen Prog-Fusion-Jazz mit schön verwobenen Post-Rock, Psychedelic- und Math-Rock-Elementen versteckt. Viel Spaß mit diesem wunderbaren Einstieg ins erste Adventswochenende!

Direktlink zum Album

Über den Tellerrand gehört 03/2017

Der dritte Teil meiner genreüberschreitenden „Über den Tellerrand gehört“-Reihe dreht sich um Jazz, Fusion und Artverwandtes. Wohl keine andere Gattung kann sich so freimütig verschiedenster Einflüsse und Stilrichtungen bedienen um daraus stets etwas Neues zu schaffen wie der Jazz und so findet sich auch in dieser Liste eine riesige Bandbreite und Musikrichtungen wieder: Von klassischem Prog geht die Reise über Filmmusik, Weltmusik, Avantgarde zurück zur Rockmusik.
Über den Tellerrand gehört 03/2017 weiterlesen

Zum Geburtstag der [progrock-dt]: Moulettes Doppel-CDs gewinnen

Die [progrock-dt] feierte am 9. Februar 2017 ihren 18. Geburtstag, die englische Chamber-Pop-Truppe Moulettes befindet sich vom 11.2.–17.2 auf Deutschlandtournee:

11.2.17 – München, Strom
13.2.17 – Frankfurt, Nachtleben
14.2.17 – Köln, Studio 672
15.2.17 – Hamburg, Molotow
16.2.17 – Leipzig, Moritzbastei
17.2.17 – Berlin, Badehaus

Grund genug ein Gewinnspiel zu starten 🙂

Zu gewinnen gibt es dreimal das aktuelle Album „Preternatural“ in der „European Special Edition“ die neben dem regulären Album noch eine Bonus-CD mit Live-Aufnahmen, Outtakes, Remixen und weiterem Bonusmaterial enthält.

Um das Album gewinnen zu können, müsst ihr folgende Frage richtig beantworten:

Welches in der Rockmusik eher seltene Streichinstrument gehört bei den Moulettes zur festen Besetzung?

Tipp: Auf  findet der Homepage der Band oder im Tournee-Teaser-Video unten findet ihr alle Infos, die ihr für das Beantworten der Frage benötigt.

Sendet die hoffentlich richtige Antwort in einer E-Mail mit dem Betreff „Moulettes Gewinnspiel“ und euren Klarnamen, ggf dem verwendeten Nicknamen und eurer Postadresse (für die Gewinneinsendung) an

gewinnspiel@progrock-dt.de

Einsendeschluss ist der 17.2.2017, 23:59 Uhr

Teilnehmen darf jedes Mitglied der Facebook-Gruppe [progrock-dt], jeder Subscriber unseres Twitter-Accounts oder Abonnent der Mailing List, der über 18 Jahre alt ist und wohnhaft in der EU oder der Schweiz ist.

Weitere rechtliche Hinweise
Zum Geburtstag der [progrock-dt]: Moulettes Doppel-CDs gewinnen weiterlesen

2016 in music, die Favoriten der Redaktion: Arnes Top-30-Liste

Nach uralter, seit Generationen überlieferter [progrock-dt] Tradition werden am letzten Tag des Jahres die Listen mit den besten Alben des Jahres am Lagerfeuer unter Proggern weitergereicht. Doch wir schreiben mittlerweile das Jahr 2016, das Lagerfeuer wurde durch ein modernes Blog ersetzt und so erscheint sie heute hier:

Meine Liste der Alben des Jahres 2016. Mehr oder weniger willkürlich beschränkt auf 30 Stück und – bis auf die TOP 3 – mehr oder weniger willkürlich in der Reihenfolge, dafür aber mehr oder weniger thematisch sortiert.

Ich wünsche allen Proggern und Nicht-Proggern ein friedliches, musikreiches, erfolgreiches, abwechslungsreiches, sinnerfülltes, sorgenfreies und glückliches Jahr 2016… äh… 2017.

2016 in music, die Favoriten der Redaktion: Arnes Top-30-Liste weiterlesen