Über den Tellerrand gehört 04/2017

Nach zu langer Abstinenz habe ich mich mal wieder durch die Tiefen der Musikplattform Bandcamp gewühlt, um meiner Meinung nach besondere, ausgefallene oder einfach nur sehr gute Musikperlen aufzuspüren. Für all diejenigen, die mein Faible für Bands abseits der eingetretenen (Musik-)Pfade teilen, habe ich hier eine Auswahl an Alben zusammen gestellt, die mir dabei besonders ins Auge, oder besser gesagt ins Ohr, gefallen sind:

 

Pequeno Céu – Praia Vermelha

Los geht es mit großartigen, brasilianischen Prog-Fusion-Jazz mit schön verwobenen Post-Rock, Psychedelic- und Math-Rock-Elementen.

 

Barrows – Obsidian

Ich kenne viele hervorragende Instrumental-Rock-Alben, aber nur wenigen gelingt es, ganz ohne Text, eine durchgängige, spannende Geschichte zu erzählen. Mit Obsidian ist der kalifornischen Band Barrows allerdings ein ganz hervorragendes Narrativ geglückt, dessen Inhalt ich hier noch nicht verraten möchte. Für mich ist Obsidian jedenfalls das bislang beste Instrumentalalbum dieses Jahres.

 


Empty Minds – 3377

Klassischen Hard-Rock deutlichem Grunge-Einschlag habe ich zuletzt in meiner Jugend in den 90er Jahren gehört, doch der große Grunge-Hype ging weitgehend spurloss an mit vorrüber. Dieses Album weckt bei mir Erinnerungen an diese Zeit und das in sehr positivem Sinne.

 

Data 91 – For the Kids

Sehr ungewöhnliches Instrumental-Album aus der Bronx. Zwar stören Eingangs ein-zwei unpassende Samples das Bild etwas aber dann folgen schöne, sehr experimentelle, teils psychedelische Klangbilder.

 

Their Dogs Were Astronauts – Neon Theatre

Poppiges Instrumental-Progressive-Metalcore-Djent-Album. Zugegebenermaßen nicht ganz so poppig wie so manches andere Album dieser Tage, dafür recht ausgefallen djentelig.

 

Lost Tribe Sound – Sampler

Der Sampler des amerikanischen Lost Tribe Sound Labels enthält spannende Modern-Classic, Americana und Chamber-Folk Stücke. Eine höchst interessante Sammlung für offene Ohren, auch wenn viele Stücke leider immer nur ein musikalisches Motiv aufgreifen um dann viel zu schnell zu enden, ohne etwas größeres daraus entstehen zu lassen.

 

DeadClockWork – German Stoner Compilation

DeadClockWork, betrieben von einem Bandmitglied der deutschen Stoner-Rock Band Blind Mess hat es sich zur Aufgabe gemacht, Sampler zum Promoten deutscher Rockbands zu erstellen. Den Anfang macht eine Stoner- und Desert-Rock Zusammenstellung, die mit einer Spielzeit von über drei Stunden eine erstaunlich große Bandbreite deutscher Bands abdeckt. Das Ganze gibt es auch noch als kostenlosen Download, da kann man wirklich nicht viel mit falsch machen!